Montag, 23. April 2018

Das Schweigen

Sprengelmuseum soll möglichst
nicht brennen. 
Kulturdezernent provoziert Hannovers erfolgreichste Schriftstellerin

Rosamunde Schostok gehört zweifellos zur Rathausspitze. Darüber redet sie aber nicht. Dazu ist Hannovers erfolgreichste Schriftstellerin, die sich als Oberbürgermeisterin ein Zubrot verdient, viel zu bescheiden. 

Noch bescheidener sind die Dezernenten. Die reden weder über sich noch mit den anderen Dezernenten. Eine Ausnahme macht lediglich Kulturdezernent Harald Härke, der nicht weiß, wie lange er noch bescheiden sein muss. 

Ein wenig vorlaut ist er am Freitag auch im Kulturausschuss gewesen. Dort verriet er, dass der Brandschutz im Sprengel-Museum fast dreimal so teuer wird wie geplant. Über so viel Redseligkeit staunten die Parteien. 

Als Härke darauf hinwies, dass jetzt mit dem Land über die Kostenexplosion gesprochen werden müsse, nahm er Rosamunde Schostok in die Pflicht, er forderte sie also zum Reden auf. Das hat Hannovers erfolgreichster Schriftstellerin ganz und gar nicht gefallen. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen